HOTEL BUCHEN LEICHT GEMACHT – SO FINDEST DU DIE BESTE UNTERKUNFT FÜR DEINE REISE

Hotel buchen - Dein Guide zur perfekten Unterkunft & 8 Tipps um Geld zu sparen

Das Reiseziel ist gefunden, die Flüge gebucht und die Route geplant. Jetzt kommt für viele der schwierigste Teil. Wie finde ich die beste Unterkunft? Wo soll ich suchen und buchen? Wo bekomme ich das beste Angebot? Was muss ich beachten? Zahlreiche Fragen, die viele Reisende überfordern.

Die Buchung der Unterkunft ist einer der wichtigsten Punkte bei der Planung einer Reise. Egal ob Insel-Hopping, Luxurlaub, Roadtrip oder Städtereise – Eine Unterkunft braucht jeder. Das Internet macht eine Buchung heutzutage relativ einfach, dennoch ist die Auswahl einfach schier unglaublich groß. Schnell können die Kosten in die Höhe schnellen, wenn man nicht weiß, wie man das beste Hotel finden soll.

Günstige Hotels buchen. Hier bekommst du Tipps & Tricks für deine Hotelbuchung. Ein Guide für die Buchung deiner Unterkunft.

1. Buchungsportale

Beginnen wir mit dem Wichtigsten – wo genau buchen wir unsere Unterkünfte. Es gibt viele Hotelbuchungswebsites und wir haben in den letzten Jahren so ziemlich jede davon ausprobiert. Jede dieser Plattformen hat ihre Vor- und Nachteile und nicht jede Unterkunft ist auf allen Plattformen vertreten. Daher solltest du dich zuerst fragen, welche Ansprüche du an deine Unterkunft stellst. Suchst du nach einem Zimmer, eine Strandhütte, eine Ferienwohnung? Und welche Leistungen sollen integriert sein, wie Verpflegung, Pool, Services etc.

Booking.com

Mit Abstand unsere Lieblings-Plattform, wenn es um Hotelbuchungen geht. Booking.com hat weltweit die größte Auswahl an Unterkünften. Die Suche ist sehr Nutzer-Freundlich. Man bekommt viele Filter, die man je nach Wunschkriterien einstellen kann. Es gibt weiterhin eine Kartenansicht, in der man Lage und Preis der umliegenden Hotels vergleichen kann. Weiterhin lassen sich die Ergebnisse nach Preis, Empfehlung, Qualität, Bewertung etc. sortieren, um die Suche zu erleichtern. Und das Wichtigste, meistens sind die Unterkünfte hier am günstigsten. Aus mehr als 10 Jahren Erfahrung, können wir das guten Gewissens sagen. (P.S. dieser Post ist nicht gesponsert von Booking.com)

Agoda.com

Ähnlich aufgebaut, wie Booking.com ist Agoda ein hervorragendes Buchungsportal. Speziell bei Reisen nach Asien bekommst du hier eine große Auswahl. Viele der Hotels, die wir auf unseren Trips in Asien hatten, haben wir über Agoda gebucht. Es kam sogar öfters vor, dass auf bestimmten Inseln auf den Philippinen z.B. Unterkünfte ausschließlich auf Agoda gelistet und zu finden waren. 

Google Hotel Search

Kein eigenständiges Buchungsportal, aber der perfekte Preisvergleich ist Google Search. Du kannst hier in die Suche deine Wunsch Location angeben und nach Datum Unterkünfte suchen. Oder du gibst direkt dein Wunschhotel ein und lässt dir die besten Preise anzeigen. Es gibt weiterhin eine Karte zum Preisvergleich mit anderen Unterkünften. Der große Vorteil, Google Search nutzt die Preise von zahlreichen Buchungsportalen und zeigt dir somit für bestimmte Hotels den besten Preis an. Du kannst auch zuerst nach Location deine Unterkunft finden und gibst diese dann erneut gezielt ein und schaust, wo du den besten Preis findest.

Airbnb.de

Suchst du nach einem privaten Zimmer, eine ganze Wohnung oder sogar ein Haus oder Apartment, Airbnb ist der perfekte Anbieter. Meist stellen hier Privatpersonen ihre Zimmer/Wohnung/Apartment zur Buchung zur Verfügung. Die Preise liegen oft unter den der Hotels, zudem hast du so die Möglichkeit ein authentisches Reiseerlebnis zu haben und mit Leuten in Kontakt zu kommen und den ein oder andere Tipp aus erster Hand zu erhalten. Auch hier kannst du verschiedene Filter und eine Kartenansicht nutzen, um deine perfekte Unterkunft zu finden. Airbnb ist mittlerweile weltweit vertreten und bietet somit Unterkünfte in fast allen Ländern weltweit an.

Hotel.de

Eine Übersichtliche Buchungsplattform mit einer guten Auswahl. Wir nutzen diese nicht sehr häufig, allerdings gibt es hier von Zeit zu Zeit die besten Angebote.

Hotelscombined.com

Hotels Combined ist ein weiteres Buchungsportal, welches noch nicht so viele Leute kennen. Es kombiniert alle Online-Buchungsseiten und vergleicht so die besten Preise. Definitiv eine gute Option für den Best-Preis-Vergleich bei der Unterkunftssuche.

2. Flexible Reise- / Aufenthaltsdaten wählen

Ähnlich wie bei der Flugbuchung verhält es sich auch bei den Unterkünften. Je flexibler du mit deinen Reisedaten bist, desto günstiger wird deine Unterkunft sein. Es kann einen großen Unterschied machen, ob du am Wochenende oder unter der Woche deinen Aufenthalt wählst. Gerade bei City Trips ist das Wochenende oft günstiger, da unter der Woche viele Geschäftsreisende unterwegs sind. In Ferienregionen hingegen kann es genau andersrum sein. Die Wochenenden sind meist stark nachgefragt und daher oft viel teurer, als unter der Woche. Aber auch die Saison, in der du reist spielt eine große Rolle. Hauptsaison ist logischerweise immer am teuersten. Achte aber auch auf Feier- und Brückentage und versuche diese zu vermeiden. Hier sind nicht nur die Eigenen gemeint, sondern auch die Feiertage am Reiseziel. Versuche also so flexibel, wie nur möglich bei der Buchung zu sein.

Noch mehr Tipps, wie Du Deinen perfekten und günstigen Flug buchst, haben wir für Dich in einem Beitrag zusammengefasst!

3. Die richtige Aufenthaltsdauer

Achte bei der Buchung der Unterkunft auf deine Aufenthaltsdauer. In vielen Fällen kann es möglich sein, dass der Übernachtungspreis bei längerem Aufenthalt günstiger wird. Gerade bei Airbnb kann man das häufig beobachten. Aber auch Buchungsportale und speziell die Hotels direkt haben auf ihren Seiten oft Angebote für längere Aufenthalte. Der Grund ist relativ simpel – Je länger der Aufenthalt eines Gastes, desto geringer sind die Kosten für den Anbieter (Reinigungskosten etc.) und zeitgleich die Einnahmen höher. Somit ist es oft eine Win-win Situation für Anbieter und Gast.

4. Hotel direkt kontaktieren

Du hast ein bestimmtes Hotel im Kopf, dies ist allerdings entweder nicht zu finden auf den genannten Buchungsportalen oder bereits ausgebucht an deinen Daten. Es lohnt sich definitiv direkt das Hotel zu kontaktieren per Mail oder Telefon. Da die Hotels meist nur bestimmte Kontingente (als Zimmer) zur Verfügung stellen, kann es sein, dass über eine Direktbuchung noch ein Zimmer zur Verfügung steht. Es kann sogar vorkommen, dass du über die Unterkunft direkt einen besseren Preis bekommen kannst oder Sonderangebote. Daher lohnt sich dieser Schritt auf alle Fälle.

5. Lage der Unterkunft

Die Lage der Unterkunft ist aus zwei Gründen wichtig. Zum einen hat die Lage erheblichen Einfluss auf den Preis. In der Stadt zum Beispiel sind Hotels in der Innenstadt deutlich teurer, als außerhalb des unmittelbaren Zentrums. In den meisten Städten hingegen hat man zahlreiche öffentliche Verkehrsmittel, mit denen man innerhalb weniger Minuten im Zentrum ist. Hier kann es sich lohnen, ein Hotel etwas außerhalb des Zentrums zu wählen und so viel Geld zu sparen. Bei Reisezielen am Meer, werden Hotels nahe dem Strand deutlich teurer sein, als die in zweiter Reihe oder etwas weiter entfernt. Ist der Strand für dich dennoch gut zu erreichen und das Hotel bietet zeitgleich noch einen Pool, kann es hilfreich sein, nicht das Hotel direkt am Strand zu wählen und Geld zu sparen. Das hängt natürlich von deinen individuellen Bedürfnissen ab.

Weiterhin vermittelt dir die Lage der Unterkunft ein Gefühl für deinen Aufenthalt. Magst du es gern ruhig, sollte neben an keine Disco oder der Hauptbahnhof liegen. Bist gern schnell zu Fuß am Strand, sollte dein Hotel nicht oben auf dem Berg liegen etc.

Du kannst hierfür sowohl die Karte auf vielen Buchungsportalen wählen und zum Hotel rein-zoomen oder Google Maps und Street View. Hier wird dir unmittelbar angezeigt, was sich Nahe des Hotels befindet.

Wenn Sie ein Hotel in der engeren Auswahl haben, sehen Sie sich den Standort auf einer Karte an, z. bei Booking.com oder direkt auf Google Maps. Eine großartige Möglichkeit also vorab einen guten Eindruck von der Lage der Unterkunft zu bekommen.

6. Bewertungen lesen

Eine Sache, die wir vor jeder Buchung machen, ist das prüfen der vorliegenden Hotelbewertungen. Booking.com zum Beispiel macht es dem Kunden diesbezüglich recht einfach. Es gibt sowohl ein Gesamtscore (von 0 = schlecht bis 10 = top). Außerdem ist die Gesamtbewertung in relevante Teilbereiche unterterteilt (Hotelpersonal, Ausstattung, Sauberkeit, Komfort, Preis-Leistung, Lage und WLAN). Du kannst also genau schauen, welche Bereiche gut oder weniger gut bewertet wurden von Gästen und wo genau dein Schwerpunkt liegt. Dies vermittelt uns meist einen guten Eindruck, was wir zu erwarten haben. Du kannst auf anderen Portalen ebenfalls zumindest grob die Bewertungen einsehen oder du nutzt Google Reviews, Tripadvisor, HolidayCheck, Facebook und weitere. Bewertungen findest du heutzutage zahlreiche im Netz.

7. Bonusprogramme

Wer öfter reist und regelmäßig bucht spart Geld – klingt komisch ist aber so. Versuche auf jedem Portal, bei dem du buchts, ein Konto zu eröffnen. Somit bist du registriert und erhältst für jede Buchung gewisse Vorteile.

Booking.com ist ein gutes Beispiel. Da wir regelmäßig über dieses Plattform buchen, haben wir bereits den Status eines Vielreisenden „Genius“ der Stufe 2. Bekommst du diesen Status, erhältst du bei fast allen Angeboten zusätzliche Vorteile. Dies kann in Form von Zusatzrabatten sein, aber auch Zimmer-Upgrade oder kostenfreies Frühstück. Den Genius Level 1 Status erhält man bereits ab 2 abgeschlossenen Buchungen innerhalb der letzten 2 Jahre. Je mehr Buchungen du tätigst, desto höher wird dein Level. Es gibt kaum noch eine Buchung, die wir ohne Zusatzrabatt tätigen.

Auch Agoda hat etwas Ähnliches. Hier erhält man bei jeder Buchung eines Hotels einen kleinen Gutschein in Höhe von 1 bis 2 €, den man für die nächste Buchung verwenden kann. Auxch hier kann sich das auf Dauer lohnen und du sparst jede Menge Geld.

Weiterhin solltest du regelmäßig mit bestimmten Hotels oder Hotelketten buchen, solltest du dich bei diesen anmelden. Größere Ketten haben meist ein Treueprogramm und Sonderangebote für Mitglieder.

8. Couchsurfing

Preislich geschlagen werden Hotels und andere Unterkünfte eigentlich nur vom Couchsurfing. Der große Vorteil hier ist, dass du bei anderen Leuten wohnen darfst ohne Geld zahlen zu müssen. Außerdem findest du dank der Couchsurfing-Community weltweit Anschluss, knüpfst schnell soziale Kontakte und bekommst Tipps und Interaktion von Locals. Perfekt für Alleinreisende. Allerdings solltest du hier keine großen Ansprüche stellen – schließlich bezahlst du auch nicht dafür.

www.couchsurfing.com

Versuche bei deiner nächsten Buchung einige der genannten Tipps zu berücksichtigen und du wirst sowohl die bestmögliche Unterkunft für dich finden und einen guten Preis dafür bekommen.

Wir hoffen Dir hat unser Beitrag gefallen. Hinterlasse uns gern ein Kommentar und teile Deine Erfahrungen bei der Buchung einer Unterkunft mit uns!

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Twitter

WELCHES EQUIPMENT NUTZEN WIR?

GELD SPAREN BEI DER FLUGBUCHUNG

Dein ultimativer Guide günstige Flüge zu buchen - 10 Tipps wie Du bei der Buchung Geld sparst!

Bist du reisebegeistert und gerade auf der Suche nach deinem nächsten Flug? Nie war reisen einfacher, als in der heutigen Zeit. Die Welt ist vernetzt, wie nie zuvor und fast jedem ist es möglich in die entferntesten Gegenden der Welt zu reisen.

Heutzutage ist die Buchung der eigenen Reise sehr einfach und erschwinglich geworden. Wir verzichten zunehmend auf Reisebüros und nehmen die Buchung in die eigene Hand. Wir glauben Zeit und Geld zu sparen und nutzen die zahlreichen Online-Anbieter und Angebote. Doch genau hier steckt der Teufel im Detail und viele glauben einen vermeintlich günstigen Flug ergattert zu haben und ist dennoch in die Preisfalle getappt.

Wir haben mehr als 20 Jahre Reiseerfahrung und eine dreistellige Anzahl an Flügen im Gepäck. Daher haben wir über die Jahre die besten Methoden entwickelt, bequem und günstig Flüge zu buchen.

Wie deine nächste Reise nicht bereits bei der Flugbuchung dein gesamtes Reisebudget auffrisst, erfährst du in diesem Beitrag. Schließlich möchtest du doch nicht zu denjenigen im Flugzeug gehören, die am meisten für den Flug gezahlt haben.

Deine Anleitung zum perfekten Flug. Günstige Flüge buchen – Mit diesen Tipps und Tricks erfährst Du, wie Du bei der Flugbuchung Geld sparen kannst.

Flugbuchung

1. Auf welchen Portalen solltest du suchen?

Bei der Flugsuche wirst du schnell merken, dass es zahlreiche Online-Suchmaschinen und Portale gibt, auf denen du nach passenden Angeboten suchen kannst. Du solltest daher am besten den gleichen Flug (mit den gleichen Daten) auf mehreren Plattformen suchen und vergleichen. Die besten und meistgenutzten Portale zur Flugsuche findest du hier:

Skyscanner – Die bekannteste Suchmaschine. Beinhaltet das größte Portfolio an Fluggesellschaften und ermöglicht zahlreiche Filter und Suchfunktionen. Eine nutzerfreundliche App gibt es auch.

Momondo – Eine der bekanntesten Portale zur Flugsuche und oft mit den günstigsten Tarifen.

Google Flights – Einfache Suchmaschine mit guten Filtern. Du kannst eine bestimmte Strecke suchen oder nur den Abflugort und lässt dir die günstigsten Flugziele anzeigen

Kayak – Eine weitere sehr bekannte Suchmaschine. Aus unserer Erfahrung allerdings nicht immer mit den günstigsten Ergebnissen, dennoch eine gute Option zum Vergleich

2. Wann ist der beste Zeitpunkt zum Buchen?

Versuche ein gutes Timing zu haben, wann du deine Flüge buchst. Je näher du an dein gewünschtes Abflugdatum kommst, desto höher sind meist die Raten. Es gibt keine generelle Formel für den besten Zeitpunkt. Aber versuche nicht zu früh im Voraus zu buchen und auch nicht in letzter Sekunde. Es gibt einen Slot, in dem Fluggesellschaften je nach Bedarf beginnen, die Preise zu senken oder zu erhöhen abhängig von der Auslastung des Fluges. Warten Sie nicht bis zur letzten Sekunde, sondern buchen Sie auch nicht weit im Voraus. Grob gesagt ist der beste Zeitpunkt etwa 6-12 Wochen vor Abflugdatum. Je nach Saison kann dies variieren. Buchst du für die Hauptsaison sollten es eher 12 Wochen im Voraus sein, außerhalb dieser 6-8 Wochen. Wie gesagt, dies ist kein festgeschriebenes Gesetz, sondern soll als Anhaltspunkt dienen. Wir sind damit meisten sehr gut gefahren. Beobachte einfach ein wenig die Preise, du wirst feststellen, wenn diese sich langsam wieder nach oben entwickeln. Solltest du ein für dich attraktiven Preis finden, schlage einfach zu.

Noch mehr Tipps, wie Du bei der Hotelbuchung Geld sparst, haben wir für Dich in einem Beitrag zusammengefasst. 8 Tipps zur perfekten Unterkunft!

3. Sei flexibel mit Deinen Reisedaten und Flugzeiten

Klingt komisch ist aber so. Es kann einen gravierenden Unterschied machen, ob du in der gleichen Woche am Mittwoch abfliegst oder an einem Samstag zum Beispiel. Die Preise für Flugtickets können stark variieren je nach Wochentag, Saison, Feiertagen wie Weihnachten & Silvester oder Schulferien. Das beste Beispiel sind die Sommerferien, hier möchte jeder, speziell Familien an den Sommerurlaub. Suchst du genau hier nach passenden Flügen zum Beispiel auf die griechischen Inseln oder nach Spanien wirst du kaum einen günstigen Flug finden. Da wo die größte Nachfrage nach Flügen ist, ist es auch meist am teuersten.

Versuche mit deinen Daten so flexibel wie möglich zu sein. Schaue außerhalb von Ferienzeiten, oft reicht kurz vor oder nachher. Vermeide so weit es geht Feiertage, Brückentage und lange Wochenenden. Fliege nicht immer an einem Freitag oder Samstag ab, oft kann es unter der Woche deutlich günstiger sein je nach Destination. Je weiter man außerhalb der Hochsaison der jeweiligen Destination ist, desto günstiger werden die Flüge. Wenn du genau auf ein bestimmtes Datum oder einen festen Zeitraum fixiert bist, kann es oft schwierig werden den besten Flug zu finden

Also versuche so flexibel, wie möglich zu sein. Vergleiche Wochentage, Saisonzeiten und auch Abflugzeiten. Du wirst sehen hier lassen sich schnell ein paar Euro sparen.

4. Es muss nicht immer der Direktflug sein

Ein weiteres nützliches Detail liegt oft in der Wahl der Flugroute. Es kann oft günstiger sein einen anderen Abflughafen innerhalb deines Landes zu nehmen und dorthin mit dem Zug anzureisen, oder sogar statt direkt zu fliegen z.B. von Berlin nach New York, einen Stopover über London zu nehmen und von dort weiter nach New York. Für uns, da wir in Berlin wohnen, ist es meistens günstiger, wenn wir von Amsterdam nach z.B. Costa Rica, Mexiko oder Panama fliegen. Hier sparen wir oft ein paar Hundert Euro. Daher buchen wir dann zusätzlich einen günstigen Flug z.B. über Easyjet von Berlin nach Amsterdam (Flugzeit 50min).

Genauso verhält es sich mit Direktflügen vs. Stopover Flügen. Bei Skyscanner wirst du oft sehen, dass Direktflüge deutlich teurer sind. Ja die sind auch immer am schnellsten. Aber es kann sich lohnen einen Stopover Flug für deutlich weniger Geld zu nehmen, wo man gerade mal 6 Stunden länger auf einem Fernflug unterwegs ist. Achtung ist allerdings geboten – Sollte der Stopover nur unwesentlich günstiger sein, lohnt es sich oft nicht. Du darfst nicht vergessen, dass du oft noch Geld am Flughafen ausgibst, wenn du einen Stopover hast. Das musst du auf den Flugpreis drauf rechnen.

Flugbuchung


Eine gute Strategie, die nicht viel Zeit in Anspruch nimmt ist folgende. Du suchst auf einem der o.g. Portale nach deinem Flug. Nehmen wir als Beispiel Berlin nach Sydney. Du ermittelst die Kosten (in unserem Beispiel 800€ One way). Jetzt öffnest du Google Flights. Du gibst in der Suche das gleiche Datum ein und deinen Abflugsort (ohne Zielflughafen). Zoome jetzt auf der Karte nach Australien und schaue dir die Flugpreise zu anderen Städten an. Sagen wir von Berlin nach Melbourne zahlst du

600€. Das sind 200€ weniger als nach Sydney. Von Melbourne nach Sydney gehen täglich zahlreiche Flüge zu allen Uhrzeiten und die Flugdauer beträgt gerade mal 1h20. Flüge gibt es ab 39€. Du kommst also insgesamt auf 639€ vs. 800€ für den Direktflug. Du sparst 161€ und hast fast annähernd die gleiche Reisezeit. Weiterhin könntest du rein theoretisch sogar noch ein paar Tage in Melbourne verbringen und hast ein weiteres cooles Reiseziel dabei. Achte bei der separaten Buchung darauf, dass du genügend Zeit zwischen den einzelnen Flügen hast, falls es zu Verspätungen kommt oder du genug Zeit hast zum erneuten Einchecken.

Diese Methode lohnt sich nicht immer, aber oft gibt es gravierende Preisunterschiede für ein geringfügig höheren Aufwand.

5. Sonderangebote nutzen

Statt der herkömmlichen Flugsuche gibt es diverse Alternativen, um sich inspirieren zu lassen. Es gibt Online-Portale, die sich darauf spezialisiert haben Sonderangebote und Schnäppchen zu finden und ihren Kunden anzubieten. Es kann sich daher lohnen sich bei diesen anzumelden (per Newsletter, WhatsApp oder auf deren Social-Media-Kanälen), um immer auf dem neuesten Stand zu sein, wenn es um Schnäppchen und Sonderangebote geht. Auch wenn diese nicht immer für einen interessant sind, lohnt sich allein die regelmäßige Dosis an Reisecontent.

Aber auch Fluggesellschaften selbst haben oft Angebote, die sich lohnen können, wenn man darüber Bescheid weiß. Dazu kann es sich auch lohnen bei den Airlines direkt für einen Newsletter anzumelden.

Viele dieser Angebote sind meistens zeitlich begrenzt auf maximal 24 Stunden oder sogar weniger. Wenn man also nicht gerade nach Flügen aktiv sucht, würde man ohne die Newsletter oder Push-Benachrichtigungen auf dem Handy wohl kaum über diese Sonderangebote Bescheid wissen.

Urlaubspiraten ist einer der bekanntesten Portale für Reiseangebote. Hier gibt es auch regelmäßig Error Fares. Das sind extrem günstige Flugraten, die fälschlicherweise ins System der Fluggesellschaften gelangen, wenn diese ihre Preise anpassen oder sogar bewusst angeboten werden, um Aufmerksamkeit für eine bestimmte Destination zu erzeugen. Diese Error Fares sind oft nach ein paar Stunden verschwunden. Hier muss man also extrem schnell und spontan sein. Beispielsweise gab es vor kurzem Flüge nach Australien und Neuseeland für 400€ Hin- und Rückflug.

Weitere Portale sind z.B. Urlaubsguru und Reiseuhu.

6. Preisbenachrichtigung aktivieren

Eine weitere gute Möglichkeit, wenn du dich erstmal auf ein Flugziel und -datum festgelegt hast, ist die Aktivierung der Preismeldung / Preisbenachrichtigung. Je nach Portal kannst du entweder eine Benachrichtigung erhalten, sobald die Preise für deinen gewünschten Flug steigen oder sinken oder dein Wunschpreis angeben. Diese Aktivierung findets du meist direkt bei der Ergebnisseite deiner Flugsuche in Form eine Glocke oder einem ähnlichen Symbol. Achte bei deiner nächsten Suche mal darauf. Das erspart dir Zeit ständig wieder die gleiche Suche einzugeben und nach der Preisentwicklung zu schauen.

7. Suche nach Tickets in einer anderen Währung

Das mag jetzt auch wieder ungewöhnlich klingen, aber die Währung, in der du nach Flügen suchst, kann den Flugpreis hier und da auch deutlich beeinflussen. Wenn die Währung deines Landes derzeit recht stark ist im Vergleich zu anderen, versuche es mal in einer anderen, aktuell schwächeren Währung.

Wenn beispielsweise in Deutschland der Euro aktuell stark ist und der US Dollar aktuell schwach, ist es möglich, dass der gleiche Flug (gleiche Daten und Airline) in USD weniger kostet umgerechnet.

Dieser Trick funktioniert nicht immer, hat uns aber schon oft genug geholfen, um Geld zu sparen.

Bei Skyscanner zum Beispiel kann man oben auf der Seite dazu die Sprach und das Land anpassen. Die Flüge werden dir dann in der jeweiligen Währung angezeigt. Du musst diese dann nur noch mit einem Währungsrechner umrechnen. Solltest du der jeweiligen Sprache nicht mächtig sein, kannst du entweder mit Google Transalte die Seite in deiner Sprache übersetzen lassen oder du gehst intuitiv vor, da die meisten Webseiten identisch aufgebaut sind und du somit weißt welche Felder was bedeuten.

8. Suchverhalten / Cookies

Jedes Mal, wenn du in einem Browser eine Flugsuche durchführst, sammelt der Browser persönliche Informationen über deinen Standort, Interessen, häufige Suchanfragen etc. Du hast das bestimmt schon häufiger festgestellt, wenn du ein bestimmtes Produkt angeklickt hast und plötzlich taucht es immer wieder als Werbung auf beliebigen Seiten auf. Das basiert genau auf deinen vorherigen Suchverhalten im Web.

Beziehen wir das nun auf deinen Flugsuche, kann es passieren, dass du einen bestimmten Flug gesucht hast und plötzlich feststellst, dass dieser teurer geworden ist. Dein Interesse an einem bestimmten Flug ist aus deinen vorherigen Suchanfragen bekannt und daher werden nicht mehr zwangsläufig die niedrigsten Preise angezeigt.

Lösche daher regelmäßig deine Cookies/Cache, um zu verhindern, dass vorherige Such-Interessen gespeichert sind. Wir suchen auch von externen Laptops, wenn wir beispielsweise bei Freunden sind oder auf Arbeit. Du wirst feststellen, dass die Preise hier variieren können. Manchmal sind Preise auch unterschiedlich je nach dem, ob du über dein Smartphone suchst oder vom Heim PC.

9. Wähle ein beliebiges Reiseziel

Für die ganz spontanen und flexiblen Reisenden unter euch, kann dieser Tipp sehr interessant sein und euch jede Menge Geld sparen. Wenn du kein konkretes Reiseziel ins Auge gefasst hast, wähle doch einfach eines der günstigsten Ziele aus.

Verschiedene Anbieter erlauben (wie weiter oben schon mal erwähnt) das Suchen nach undefinierten Reisezielen. Google Flights zum Beispiel erlaubt die Eingabe des Abflugortes und des Flugdatums und zeigt dir auf der Karte sämtliche Flugziele und dazugehörige Preise an. Schaue dir die Karte an und zoome in verschiedene Kontinente und Länder rein, um die attraktivstes Flugangebot zu erhalten.

Auch Skyscanner hat eine ähnliche Funktion mit der Inspire Map: https://www.skyscanner.net/inspire/map

Du kannst somit jede Menge Geld sparen und dich gleichzeitig inspirieren lassen. Vielleicht entdeckst so auch einige Reiseziele, die du nie zuvor besucht hast oder überhaupt nicht auf dem Radar hattest.

10. Einmal gebucht, nie mehr gesucht!

Der letzte Tipp spart dir kein Geld, aber dafür umso mehr Nerven. Sobald du dich für einen Flug entschieden hast, solltest du es dabei belassen. Du kannst nicht in die Zukunft schauen und wissen, wie die Preise und Angebote einmal sein werden. Was nützt es dir also, wenn du bereits gebucht hast und später feststellst, dass es doch noch etwas günstiger ging. Das verdirbt dir nur die gute Laune und Vorfreude. Sobald du den ein oder anderen Tipp bei der Flugsuche und Buchung befolgt hast, kannst du ruhigen Gewissens sagen, dass du einen tollen und aktuell bestmöglichen Flug bekommen hast. Ob es dann zu einem späteren Zeitpunkt doch noch einmal etwas günstiger geht, sollte keine Rolle mehr spielen. Verzichte also auf weitere Suchen und Vergleiche und freue dich voll und ganz über deinen gebuchten Flug und dein anstehendes Abenteuer!

Hoffentlich konntest du dir den ein oder anderen Tipp abschauen und kannst so bei deiner nächsten Flugbuchung ein wenig Geld sparen, was du dafür vor Ort im Urlaub oder für deine nächste Reise investieren kannst. Bei all den möglichen Tipps und Tricks verwende allerdings nicht unendlich viel Zeit nur auf die Flugsuche. Picke dir die nützlichsten Tipps raus und entwickle dein eigenes und komfortables Vorgehen bei der Flugsuche. Schließlich soll dir nicht schon vor dem Abflug die Lust am Reisen vergehen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Schreibe uns ein Kommentar oder welche Tipps und Tricks du noch nutzt? 

Wir freuen uns!

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Twitter

WELCHES EQUIPMENT NUTZEN WIR?