VENEDIG

Die 10 besten Foto-Spots in Venedig

 

Venedig hat einen ganz besonderen Vibe und zieht viele Reisende magisch an. Es ist romantisch, charmant und irgendwie geheimnisvoll. Venedig gilt mit seinen historischen Kanälen, Gondeln und verwinkelten Straßen als eine der berühmtesten Städte der Welt.

Die Leute kommen hierher, um Venedig mit dem Rucksack zu erkunden, Flitterwochen zu verbringen, als Stopp auf einer Kreuzfahrt und als Bucket-List-Aktivität. Venedig ist wunderschön, erlebnisreich und voller großartiger Gassen, in denen man sich verirren kann. Es ist einfach ein magischer Ort. Es gibt historische Museen, prunkvolle Paläste und einzigartige Plätze, die es zu erkunden und vor allem zu erleben gilt!

Aus all diesen Gründen ist Venedig zurecht ein Paradies für Fotografen und all denjenigen, die auf der Suche nach dem perfekten Schnappschuss sind. Wenn auch du auf der Suche nach wunderschönen und einzigartigen Fotospots in Venedig bist, ist dieser Guide genau richtig für dich! Es gibt in Venedig eigentlich keinen Ort, der nicht Picture perfect ist. In jeder Gasse und hinter jeder Ecke verbirgt sich etwas Magisches.

Obwohl die Stadt sehr touristisch ist, erfährst du in diesem Blogpost, wie du dein perfektes Foto bekommst und welches die schönsten Orte dazu sind. Und nein, du musst dazu nicht schon vor Sonnenaufgang aufstehen…

In diesem Beitrag zeigen wir dir einige der besten Instagram-Spots in Venedig zum Fotografieren sowie einige weniger bekannten Orte, von denen du möglicherweise vorher noch nichts gehört hast. Und als Bonus bekommst du alle Koordinaten, sowie eine Karte mit Markierungen von allen Orten.

Unabhängig davon, ob du Fotos machen möchtest oder nicht, eignet sich dies Karte mit den jeweiligen Spots auch als Guide für deinen Stadtrundgang. Du kommst so ziemlich an allen wichtigen Orten vorbei, die man gesehen haben muss.

Auf geht´s, lass uns eintauchen ins wundervolle Venedig!

Noch mehr Lust auf Italien?

INHALT VENEDIG

DIE BESTEN FOTO-SPOTS IN VENEDIG

VERSTECKTER STEG

Wenn du Bilder von Venedig in den Sozialen Medien suchst, hast du sicherlich schon mal diesen kleinen Steg gefunden. Dieser Ort hat keinen speziellen Namen und ist auch keine besondere Sehenswürdigkeit, aber wohl einer der schönsten Plätze für ein Foto in Venedig. Dieser kleine Steg befindet sich gut versteckt hinter dem Hotel San Moise. Obwohl es ein sehr beliebtes Fotomotiv ist, ist dieser Ort nicht so einfach zu finden, wenn man nicht genau weiß, wo er sich befindet.

Das Hotel San Moise befindet sich nur wenige Gehminuten westlich vom Markusplatz und ist somit schnell zu erreichen. Du musst bis an den Kanal herangehen, da sich der Steg direkt versteckt hinter der Hauswand befindet. Fotos kann man zu jeder Tageszeit machen und die Gondeln fahren regelmäßig an dieser Stelle vorbei. Wir verbrachten etwa 20 Minuten an diesem Steg und es kam in der Zeit niemand anderes hier her.

Adresse: Piscina S. Moise, 2056, 30124 Venezia VE, Italy

Koordinaten: 45°26’00.5″N 12°20’06.2″E

 

RIALTOBRÜCKE

Die Rialtobrücke ist der berühmteste Foto-Spot in Venedig. Wenn es einen Ort in Venedig gibt, den jeder sehen möchte, ist es die Rialtobrücke. Der Blick von der Rialtobrücke auf den Canal Grande ist einfach traumhaft schön. Daher ist es wohl auch zu jeder Tageszeit sehr voll. Wenn du allerdings ein schönes Foto von der Rialtobrücke selbst machen möchtest, haben wir den besten Spot für dich. Die meisten Touristen machen von der Südseite, wo sich auch das Hotel Rialto befindet und der Fährsteg „Rialto“, ihre Fotos.

Wir hingegen gehen über die Brücke und biegen rechts hinter dem Gebäude „Corte die conti“ ab und gehen bis an den Kanal. Wenn du jetzt rechts am Gebäude entlang gehst kommst du zu einem kleinen Abschnitt, von wo aus du einen traumhaften Blick auf die Rialtobrücke hast und so gut wie keine anderen Touristen in der Nähe sind. Nimm dir ein Stück Pizza oder ein Drink auf die Hand und verbringe ein paar wundervolle und ungestörte Momente mit Blick auf die Rialto Bridge.

Adresse: Fondamenta Vin Castello, 30125 Venezia VE, Italy

Koordinaten: 45°26’18.3″N 12°20’09.5″E

PONTE MARIA CALLAS

Ponte Maria Callas ist ein weniger bekannter Foto-Spot in Venedig, dafür aber spektakulär. Hier haben wir wohl eines unserer schönsten Brückenmotive in ganz Venedig entdeckt. Der Ort wird dich begeistern und es ist wenig belaufen, da es versteckt und nicht leicht zu finden ist.

Die Ponte Maria Callas ist eine wunderschöne weiße Steinbrücke in einer ruhigeren Gegend Venedigs, in der Nähe der Chiesa di San Fantin. Um eine Foto von dieser Brücke zu erhalten positionierst du deine Kamera einfach auf der gegenüberliegenden Seite (die Koordinaten markieren dir exakt die Stelle). Von diesem Winkel siehst du die Brücke mit dem wunderschönen Turm im Hintergrund.

Adresse: Fondamenta Maria Callas, 30100 Venezia VE, Italy

Koordinaten: 45°25’59.5″N 12°20’00.9″E

 

MARKUSPLATZ

Der zentralste Ort und einer der beliebtesten ist der Markusplatz in Venedig. Hier tummeln sich Unmengen von Touristen an einem gewöhnlichen Tag. Dennoch hat dieser Platz eine ganz besondere Stimmung. Speziell am Morgen zum Sonnenaufgang, wenn die ersten Sonnenstrahlen über dem Canal Grande zu sehen sind oder am Abend, wenn Hunderte Lichter die umliegenden Gebäude beleuchten. Es gibt zahlreiche Blickwinkel, aus denen du hier Fotos machen kannst.

Adresse: Piazza San Marco, 30124 Venezia VE, Italy

Koordinaten: 45°26’01.2″N 12°20’14.5″E

Noch mehr Tipps, wie Du bei der Hotelbuchung Geld sparst, haben wir für Dich in einem Beitrag zusammengefasst. 8 Tipps zur perfekten Unterkunft!

UFERPROMENADE AM MARKUSPLATZ

Nichts ist unverkennbarer und steht mehr für Venedig als die Gondeln. Den besten Foto-Spot habt ihr womöglich an der Uferpromenade vor dem Markusplatz, der Riva degli Schiavoni, wie sie auf Italienisch genannt wird. Diese erreicht man bequem ein paar Schritte vom Markusplatz entfernt in Richtung Canal Grande, wo sich unweit auch die Seufzerbrücke befindet.

Man kann hier großartige Fotos machen oder so wie wir, jeden Abend mit einem Drink am Ufer sitzen und den Sonnenuntergang sowie die vorbeifahrenden Gondeln und den Turm im Hintergrund beobachten. 

Adresse: S. Marco, 1, 30124 Venezia VE, Italy

Koordinaten: 45°26’00.0″N 12°20’26.2″E

PONTE DE LA VERONA

Ein weiterer unbekannter Ort für ein traumhaftes Foto an den Kanälen in Venedig ist Ponte de la Verona! Man sieht hier kaum andere Touristen und es ist eine wunderschöne Gegend zum Bummeln durch die kleinen zauberhaften Gassen und entlang der Kanäle. Ein tolles Fotomotiv ist am Kanal sitzend. Dazu kannst du die Kamera auf der Brücke positionieren und bekommst einen wunderschönen Blickwinkel. Fernab aller Touristen-Hotspots ist dies ein weiterer geheimer Foto-Spot.

Adresse: Calle de la Verona, Venedig, Metropole Venedig, Italien

Koordinaten: 45°26’03.8″N 12°20’00.5″E

 

BRÜCKE AUF DER CALLE FENICE

Hinter dem berühmten Teatro La Fenice befindet sich eine wundervolle kleine Brücke mit einem großartigen Blick auf das Theater. Die Brücke verläuft entlang der Calle Fenice entlang einer schmalen Gasse.

Um ein Foto zu machen braucht man idealerweise 2 Personen, da es zu weit entfernt ist, um das Stativ allein stehen zu lassen. Die Stelle, von der wir das Foto gemacht haben befindet sich unterhalb des Hotel Immobiliare Il Giglio, exakt bei den oben angegebenen Koordinaten. Dies ist ein weiterer sehr unbekannter Ort in Venedig und du wirst kaum einen anderen Touristen hier treffen.

Adresse: Fondamenta Fenice, 30124 Venezia VE, Italy (direkt vor dem Hotel Immobiliare Il Giglio)

Koordinaten: 45°25’59.6″N 12°19’58.7″E

 

EINE VON VIELEN SCHÖNEN BRÜCKEN IN VENEDIG

Diesen Spot kannst du ganz allein finden. Egal was dir dieser Guide oder andere Reiseführer sagen, du wirst unzählige andere wundervolle Foto-Spots in Venedig finden, wenn du einfach nur durch die zahlreichen Gassen schlenderst. Kleiner Tipp, wenn du am Morgen durch die Gassen schlenderst und das Sonnenlicht noch nicht zu grell ist, bekommst du fantastische Reflexionen in den Kanälen.

LATERNE MIT BLICK AUF DIE SAINT MARK´S BASILICA

Direkt vor dem Museo San Marco auf dem Markusplatz kannst du ein tolles Foto an einer Laterne mit Blick auf die Saint Mark´s Basilica machen. Dies ist nochmal eine ganz besondere Perspektive für ein Foto.

Adresse: Piazzetta S. Marco, 30124 Venezia VE, Italy

Koordinaten: 45°26’02.3″N12°20’22.0″E

VERPASSE KEINEN SONNENUNTERGANG

Sonnenuntergänge in Venedig haben etwas ganz Besonderes. Beginne die Golden Hour an der Uferpromenade am Markusplatz und sieh dir dann die letzten Sonnenstrahlen auf der Rialtobrücke an. Das ist vielleicht kein Geheimtipp für einen Foto-Spot, allerdings wirst du von diesen beiden Orten den nur bestmöglichen Blick auf den Sonnenuntergang haben. Und dieser ist in Venedig magisch…

Hat dir unser Beitrag über die besten Foto-Spots in Venedig gefallen?

Schreib uns doch gerne einen Kommentar oder teile deine Tipps, Erfahrungen oder Gedanken mit uns!

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Twitter

WELCHES EQUIPMENT NUTZEN WIR?

PORTUGAL – ALGARVE

Portugal - Kurztrip an die Algarve

 

Portugal ist das verborgene Juwel Europas und die Algarve ein absolutes Highlight. Es ist wirklich ein absoluter Traum. Die Algarve ist einzigartig und gilt als eine der beliebtesten Urlaubsregionen Europas mit seinen goldene Felsformationen, Fischerdörfern, wunderschönen Sandstränden und versteckten Buchten – Ein absolutes Muss, wenn Du eine Reise nach Portugal planst. Ob Du ein Surfer, Strandliebhaber oder Abenteurer bist, die charmanten Orte in Portugal an der Algarve werden Dein Herz höher schlagen lassen. Wir jedenfalls sind mehr als begeistert.

Portugal - Kurztrip an die Algarve

 

In diesem Blog nehmen wir dich mit auf unseren Kurztrip entlang der Algarve auf dem Abschnitt zwischen Lagos und Faro. Für all diejenigen, die nicht so viel Zeit haben, der ideale Abschnitt für einen Trip an die Algarve – Und einfach so traumhaft schön. Wir erkunden mit euch u.a.

  • Lagos
  • Albufeira
  • Faro
  • Ponta da Piedade
  • Praia Dona Ana & Praia do Camilo
  • Praia da Marinha



Anreise

Der ideale Ausgangspunkt für einen Trip entlang der Algarve ist Faro. Hier gibt es einen Flughafen und es gibt günstige Direktflüge aus Deutschland und den meisten großen Städten in Europa. Faro liegt ganz im Süden Portugals und direkt and er Küste. Von hier lässt sich die Südküste Portugals ideal erkunden. Nach Lagos, unserem ersten Stopp, ist es gerade mal 1h00 mit dem Auto. Zwischen Lagos und Sagres, dem südwestlichsten Punkt Portugals, liegen nur 115km bzw. 1h30 mit dem Auto.

Alternativ fliegt man nach Lissabon und erkundet von hier die Westküste der Algarve. Diesen Abschnitt heben wir uns allerdings für das nächste Mal auf.

Auf der Suche nach einem günstigen Flug?

Flüge günstig buchen

Dein ultimativer Guide günstige Flüge zu buchen - 10 Tipps wie Du bei der Buchung Geld sparst!





Transport

Der beste Weg die Algarve zu erkunden ist mit dem Auto. Wir haben in Faro am Flughafen ein Mietwagen gemietet für 5 Tage. Öffentliche Verkehrsmittel, wie Busse sind an der Algarve ziemlich begrenzt. Ein Mietwagen hingegen ist günstig, man ist flexibel und kann überall entlang der Küste stoppen, wo es einem gefällt. Fahren in Portugal ist entspannt, die Straßen sind gut ausgebaut und beschildert und man fühlt sich sehr sicher. Also schnapp dir deinen Mietwagen und auf geht´s.

Portugal - Kurztrip an die Algarve






Lagos

Lagos liegt ungefähr 90 Kilometer westlich von Faro und ist mit Abstand einer der schönsten Orte, die wir gesehen haben. Wir verbringen hier 3 Tage und die entspannte Surfer-Strand-Atmosphäre zieht uns direkt in ihren Bann. So stellen wir uns einen Ort für Aussteiger, Nomaden vor. Der Ort ist nicht zu touristisch, ist super schön mit all seinen bunten kleinen Häusern und Gassen. Das Meer hat man direkt vor der Nase, man kann Surfen ein paar der schönsten Strände und Buchten an der Algarve besichtigen. Es gibt viele kleine und stylische Cafés und Restaurants. Es herrscht ein guter Mix aus jungen dazu gezogenen Leuten und dem Traditionellen. Lagos hat einfach eine gewisse Leichtigkeit. Der historische Stadtkern innerhalb der Stadtmauern ist völlig vom Tourismus verschont geblieben.

Spätestens beim Blick auf die Klippen und dem türkisfarbenen Meer und die einsamen Strände hat man sein Herz an diesen Ort verloren. Im Nachhinein hätten wir gern mehr Zeit in Lagos verbracht, da es einfach so unfassbar schön ist.

Lagos Portugal Algarve
Lagos Portugal Algarve


Sehr zu empfehlen sind die berühmten Pastel de Nata, ein mit Zimt bestäubtes portugiesisches Eierkuchengebäck. Wir können gar nicht genug davon bekommen.

Pastel de Nata

 

 

Unterkunft in Lagos

Wir verbringen die 3 Tage im Blue Door Lagos. Es ist weniger als 5 Gehminuten von der Innenstadt von Lagos entfernt bietet private Zimmer und eine Terrasse. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und einige Zimmer haben sogar Meerblick. In der Gemeinschaftsküche kann man seine Speisen zubereiten. Die Atmosphäre hier ist echt entspannt, so wie in dem ganzen Ort.

Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, wie das Forte da Ponta da Bandeira, Praia da Batata, Meia Praia oder den berühmten Leuchtturm Ponta da Piedade erreicht man innerhalb weniger Minuten zu Fuß oder mit dem Auto. Für uns die perfekte Basis für unsere Aufenthalt.

https://www.booking.com/hotel/pt/lagos-sea-view-guesthouse.de.html





Ponta da Piedade

Die Ponta da Piedade ist ein weiteres Highlight. Hier findest Du einige der schönsten Felsformationen der Algarve. Ein Postkartenmotiv jagt das andere.  Ponta da Piedade liegt ganz in der Nähe von Lagos. In nur 10 Minuten gelangen wir mit dem Auto dorthin. Es gibt einen großen Parkplatz, der je nach Saison allerdings schnell voll werden kann. Weitere Parkmöglichkeiten bieten sich am Fahrbahnrand. Am schönsten ist es hier am Morgen zum Sonnenaufgang oder abends zum Sonnenuntergang.

Ponta da Piedade
Ponta da Piedade

Man kann auch von Lagos zu Fuß entlang der Küsten vorbei an Praia Dona Ana und Praia do Camilo zur Ponta da Piedade gelangen. Ohne Zweifel einer der schönsten Spaziergänge.

An der Spitze der Landzunge weist der Leuchtturm den Weg. Über eine Treppe kann man in die Felsenlandschaft hinuntersteigen und es schlängelt sich ein Holzweg entlang der Küste. Von oben ist die Sicht absolut atemberaubend und es macht riesen Spaß, herumzuwandern und die Landschaft zu erkunden. Das Licht ist aus jedem Winkel anders und die Küste erstrahlt in ihrer schönsten Form.

Ponta da Piedade
Ponta da Piedade
Ponta da Piedade
Ponta da Piedade
Ponta da Piedade

Praia Dona Ana & Praia do Camilo

Lagos ist der ideale Ort um die Küste zu erkunden in kleinen Tagestouren. Südwestlich des Zentrums befinden sich die Buchten bzw. Strände Praia Dona Ana & Praia do Camilo. So stellt man sich die Algarve vor, kleine Buchten, imposante Felsformationen, kristallklares Wasser, feinsandige Strände. Diese eindrucksvolle Kulisse erwartet Dich an der Praia Dona Ana und der Praia do Camilo. Praia Dona Ana zählt zu den schönsten Stränden in Lagos, vielleicht sogar der gesamten Algarve. Du solltest deinen Besuch gut timen, da es tagsüber und speziell im Sommer sehr voll werden kann. Wir waren am Morgen da und es war fast menschenleer. Direkt vom Strand kann man auch Bootstouren zur Ponta da Piedade machen. Nicht weit vom Praia Dona Ana befindet sich der Praia do Camilo. Optisch einer der schönsten Strände, die wir während unseres Aufenthalts besichtigen. Der Strand ist über 200 Holzstufen erreichbar. Der Abstieg lohnt sich allemal, aber auch der Anblick von oben ist traumhaft schön. Unten am Strand gelangt man durch einen kleinen Felsbogen zu einem weiteren Strandabschnitt. Wir sind hier zum Sonnenaufgang und bei dem Anblick einfach sprachlos. Portugal du bist wunderbar!

Praia do Camilo
Praia Dona Ana
Praia Dona Ana
Praia Dona Ana

Praia da Marinha

Wenn man ein Foto der Algarve-Küste sieht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es der Praia da Marinha ist. Der wilde Strand mit seinen steilen Klippen und dem türkisfarbenen Wasser ist einer der schönsten Strände Europas und ein Top-Reiseziel in Portugal. Ab auf die Bucket-List!

Praia da Marinha liegt ziemlich abgelegen zwischen Portimão und Albufeira und ist praktisch nur mit dem Auto zu erreichen. Da der Strand nicht gerade nahe der bekannten Städte Lagos oder Faro liegt, wimmelt es hier auch nicht von Menschen, so wie an anderen Stränden der Algarve. Wir sind am Morgen hier und haben den Strand und den Küstenabschnitt praktisch für uns allein.

Wir parken das Auto und folgen dem Klippenweg zwischen Praia do Carvalho und Praia da Marinha – EIn Geheimtipp für alle, die eine spektakuläre Wanderung an der Algarve machen möchten. Der Weg führt sogar bis nach Carvoeiro. Es ist zwar nicht der einfachste Weg, aber ideal für diejenigen, die ein bisschen Abenteuer und einige spektakuläre Ausblicke mögen.

Praia da Marinha
Praia da Marinha
Praia da Marinha
Praia da Marinha
Praia da Marinha

Arcos Naturais

Auf dem Klippenweg zwischen Praia do Carvalho und Praia da Marinha kommt man vorbei am Arcos Naturais. Einer Felsformation, die von einem bestimmten Punkt aussieht wie ein aus Stein geformtes Herz. Um das Herz zu fotografieren muss man über den Zaun klettern. Vorsicht ist geboten. Die Aussicht ist aber wirklich unbeschreiblich schön. Der wohl schönste Abschnitt der Algarve! Ist ist ein idealer Ort für ein kleines Picknick oder um den Blick über die Klippen auf den weiten Ozean schweifen zu lassen. Wirklich ein magischer Ort.

Arcos Naturais
Praia da Marinha

Albufeira

Albufeira liegt ungefähr 40 Kilometer westlich von und ist im Sommer bei Touristen sehr beliebt. Insbesondere ist dieser Ferienort vor allem für sein lebhaftes Nachtleben und die große Auswahl an Bars, Clubs und Restaurants entlang des sogenannten „The Strip“ bekannt. Neben der pulsierenden Partyszene bietet Albufeira ein paar wunderschöne Strände und eine sehr charmante Altstadt. Obwohl es hier sehr touristisch ist, lohnt sich ein Tagesausflug allemal.  Ein Spaziergang durch die Altstadt, bummeln durch die kleinen Geschäfte und Souvenirläden, ein Eis auf dem Marktplatz – All das macht Albufeira zu einem großartigen Ausflugsziel. Als Basis für deinen Aufenthalt würden wir es dennoch nicht empfehlen.

Albufeira
Albufeira
Albufeira
Albufeira
Albufeira


Faro

Faro ist die Hauptstadt der Algarve und liegt an der südlichsten Spitze der Algarve. Obwohl wir hier landen, fahren wir wie die meisten Touristen direkt weiter nach Westen und verbringen die letzten 2 Tage unseres Aufenthalts erst in Faro. Und wie wir jetzt sagen können, ist Faro viel schöner als sein Ruf. Der Aufenthalt im Herzen des historischen Viertels von Faro ermöglicht es uns, die traditionelle portugiesische Atmosphäre zu genießen und gleichzeitig eine der authentischsten Städte der Region zu entdecken. Die liebevoll gepflasterten Straßen, die unverwechselbare Architektur in der Altstadt bis zum malerischen Yachthafen und der Fußgängerzone im Stadtzentrum, hat die Stadt Faro viel zu bieten.

Nur eine kurze Autofahrt von der Innenstadt entfernt gelangt man an die wunderschönen Strände von Faro mit kilometerweitem Sandstrand, sanften Wellen und türkisfarbenem Wasser.

Faro
Faro
Faro
Faro
Faro Austern
Faro

Praia de Faro (Mar)

Praia de Faro ist 15 Minuten mit dem Auto oder Bus von der Innenstadt entfernt. Es ist einer der besten Strände in Faro und den ganzen Sommer über bei portugiesischen Familien beliebt. Es gibt mehrere kleine Strandrestaurants an der Strandpromenade, sowie zahlreiche Parkplätze. Allerdings sind diese gerade in der Hauptsaison im Sommer sehr schnell voll. Der Strand ist wunderschön, bietet einen breiten und kilometerweiten Sandstrand, und das Meer ist ideal zum Baden. Man sollte sich einen Schirm besorgen (die meisten Unterkünfte haben Schirme inklusive), da es sehr heiß werden kann und es keinen Schatten gibt. Strandverkäufer sorgen für leckere Snacks zwischendurch.

Praia de Faro (Mar)
Praia de Faro (Mar)

Parque Natural da Ria Formosa

Alternativ zum Praia de Faro kann man eine Fähre oder einen Katamaran vom Pier Porta Nova in Faros Altstadt nach Ilha Deserta nehmen. Hier gelangt man zum 11 Kilometer langen Sandstrand und Teil des Parque Natural da Ria Formosa.

Ein weiteres Highlight in Faro ist das Naturschutzgebiet Rio Formosa. Man kann es schon aus der Luft bei der Landung mit dem Flugzeug sehen. Es handelt sich um ein einzigartiges Lagunensystem, das durch kontinuierliche Bewegung durch Wind, Strömungen und Gezeiten einem ständigen Wandel unterliegt. In diesem Schutzgebiet gibt es eine Vielzahl von Habitaten, wie kleine Inseln, Watt, Sandbänke, Dünen, Süßwasserseen, landwirtschaftliche Nutzfläche und Waldgebiete. 

Parque Natural da Ria Formosa

Unterkunft in Faro

Wir verbring 2 Nächte im Casa da Viola, einem kleinen süßen Ferienhaus im Zentrum der Stadt. Auf 2 Etagen hat man alles was das Herz begehrt. Eine offene Küche und Wohnbereich, in der oberen Etage ein Bad und den Schlafbereich sowie einen kleinen Balkon für die lauen Sommerabende. In nicht einmal 5 Gehminuten ist man im Zentrum mit seinen vielen Cafés und Restaurants. Abends herrscht ein lebendiges Treiben und die Einheimischen trinken ihren Absacker bei traditioneller Straßenmusik in den gemütlichen Gassen der Stadt. Wir sind total überrascht von der schönen Atmosphäre und haben die perfekte Unterkunft im Herzen der Stadt für uns gefunden.

https://www.booking.com/hotel/pt/casa-da-viola-faro.de.html

Die 5 Tage in Portugal an der Algarve gingen viel zu schnell zu Ende, aber wir hatten den perfekten Kurztrip. Es war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass wir die Algarve bereisen. Die einzigartige Landschaft, die traumhafte Küste mit ihren Klippen und das türkisfarbene Meer haben es uns angetan. Dazu die Freundlichkeit und Leichtigkeit der Menschen und die entspannte Atmosphäre. Wir denken jetzt noch gerne an diesen Trip zurück und schmieden schon die nächsten Pläne. Portugal und die Algarve gehören definitiv auf deine Bucket-List!

Praia do Camilo

Hat dir unser Beitrag über unseren Trip an die Algarve gefallen? Fernweh? Suchst du bereits nach Flügen?

Schreib uns doch gerne einen Kommentar oder teile deine Tipps, Erfahrungen oder Gedanken mit uns!

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Twitter

WELCHES EQUIPMENT NUTZEN WIR?

NEW YORK

11 kostenlose Sehenswürdigkeiten in New York

Ausblick vom Rockefeller Center New York
Aussichtsplattform Rockefeller Center

 

New York ist seit langem eine unserer Lieblingsstädte. New York – die Stadt, die niemals schläft. Der Big Apple! In wie vielen Filmen diese Stadt schon als Schauplatz hergehalten hat. Wir alle kennen doch die zahlreichen Weihnachtsfilme, wie Kevin allein in New York oder Das Wunder von Manhattan!

Es fühlt sich an, als würde man durch eine Filmkulisse laufen, wenn man die zahlreichen Wolkenkratzer, hupende gelbe Taxis, den Dampf aus den U-Bahn-Schächten, all die Neonlichter am Times Square und die berühmte Statue of Liberty sieht. Die Stadt zieht einen direkt in seinen Bann und lässt einen nicht mehr so schnell los!

New York ist voll von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Hier erfährst du alles, was du wissen musst, um deine perfekte Reise nach New York zu planen. Dieser Blog enthält die beliebtesten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die bei deinem New York Trip nicht fehlen sollten. Und das beste daran – der Großteil davon ist vollkommen kostenlos und wird dir dennoch auf ewig in Erinnerung bleiben!

Flatiron Building
Flatiron Building





Times Square

Egal, wann du am Times Square bist, es wird voller Menschen sein. Alles blinkt, glitzert und leuchtet. Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Die riesigen Reklameschilder an den Wolkenkratzern lassen einen staunen.

Obwohl hier viele Touristen rumhängen, ist es dennoch ein perfekter Ort, um ein paar Minuten lang von den roten Stufen des TKTS-Kiosks aus Leute zu beobachten und die Stadt auf sich wirken zu lassen. Von hier aus kann man wirklich ein Gefühl dafür bekommen, wie beschäftigt und turbulent die Stadt ist.

Der Times Square ist einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten auf der Welt. Du solltest definitiv am Abend/bei Nacht hierherkommen, um die Lichtershow auf dich wirken zu lassen.

Reklame Times Square New York
Times Square
Reklame Times Square New York
Reklame Times Square New York
Reklame Times Square New York
Reklame Times Square New York



High Line Park

Der High Line Park ist eine kleine Parkanlage, die auf der ehemaligen Hochbahn der 1980 stillgelegten West Side Linie angelegt worden. Der 2,3 km lange Abschnitt hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Sehenswürdigkeit in der Lower West Side von Manhattan entwickelt. Über 210 Pflanzensorten sind auf der Terrasse gepflanzt, die teilweise heimisch, aber auch angelegt sind.

Dieser erhöhte Weg und Parkweg, der auf einem Abschnitt einer verlassenen Eisenbahn gebaut wurde, ist ein perfekter Ort, um die Stadt aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Von hier hat man einen super Blick auf den Hudson River, sowie die Hochhäuser rund um das Viertel Chelsea.

Abhängig vom Wochentag kann die High Line ziemlich voll werden. Man sollte also früh kommen, um den Menschenmassen aus dem Weg zu gehen, oder bei Sonnenuntergang, um eine schöne Aussicht zu genießen.

Die High Line liegt ganz in der Nähe des Chelsea Market, es macht also Sinn, beide am selben Tag zu besuchen.

High Line Park New York
High Line Park
High Line Park New York
High Line Park New York
High Line Park New York





New York (Street-) Food

New York City ist ein Mekka der kulinarischen Genüsse. In dieser Metropole gibt es fast alles, was man sich vorstellen kann. Von Food-Trucks, Food-Märkten, Fastfood bis hin zu gehobenen Restaurants gibt es für jedes Budget eine große Auswahl.

Du musst also definitiv einen Snack bei einem der Food-Trucks probieren oder einen Frühstücks-Bagel und einem Coffee-To-Go. Und eine absolute Herzensempfehlung ist der Chelsea Market. Die Stimmung hier ist einzigartig und du bekommst sagenhaft leckere Speisen.

Der Chelsea Market befindet sich im Meatpacking District, nicht weit vom Hudson River entfernt und ist ein Traum für jeden Feinschmecker. Es gibt Tacos, Ramen und Gerichte aus aller Welt. Es ist weltweit einer der beliebtesten Food-Märkte.

Order here
Ice Truck New York
Chelsea Market New York
Burger New York
Chelsea Market New York



9/11 Memorial & Museum

Wir alle erinnern uns bestimmt noch sehr genau an den 11.September 2001. Ein Tag, an dem New York von verheerenden Terroranschlägen betroffen war und die Bilder davon durch die Welt gingen.

Der Besuch von Ground Zero ist unserer Meinung nach ein Muss, wenn du in New York bist.

An der Stelle, an der einst die Zwillingstürme des World Trade Center standen, befinden sich jetzt zwei große graue Abgründe im Boden, in die Wasser auf allen vier Seiten herabfließt, bevor es sich in einem Pool sammelt und schließlich in eine dunkle Leere in der Mitte eintaucht, die scheinbar zum Erdmittelpunkt hinabsteigt.

Auf den Messingrändern um diese Zwillingsbecken findet man eingravierte Namen aller Personen, die bei den Terroranschlägen 11. September 2001 ums Leben gekommen sind. Diese beiden Pools bilden das 9/11-Denkmal, das kostenlos und täglich von 7:30 bis 21:00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Ihr könnt hier auch das neu errichtete One World Trade Center bestaunen, das mit 541,3 Metern höchste Gebäude der Stadt. Es steht an der Stelle, wo einst die Zwillingstürme standen.

Das Museum ist unglaublich gut gemacht und sehr beeindruckend. Hierfür sollte man so früh wie möglich vor Ort sein, um den Ansturm zu vermeiden.

Das Museum bietet einen rührenden, aber auch ehrlichen Blick auf die Erlebnisse und Gefühle der Menschen während und nach dem 11. September. Man findet Artefakte, persönliche Geschichten und Informationen von Personen, die sowohl direkt als auch indirekt betroffen waren.

Kosten: 24 USD für Erwachsene (20 USD für 13-17-Jährige und 15 USD für 7-12-Jährige)

Tipp: Kopfhörer unbedingt mitbringen! (Ein Kopfhörersplitter ist hilfreich, wenn du zu zweit bist)

9/11 Memorial
9/11 Memorial
New York One World Trade Center
One World Trade Center



Wall Street

Die Wall Street ist eine Straße in Lower Manhattan, die das Herz des Finanzviertels in Manhattan bildet. Es macht riesigen Spaß, durch eine der berühmtesten Straßen der Welt zu schlendern und Männer und Frauen in Geschäftsanzügen auf der Straße zu beobachten. Es ist ein turbulentes geschäftliches Treiben und ein großer Kontrast zu all den Touristen drum herum.

Die New Yorker Börse befindet sich an der Wall Street und ist eines der bedeutendsten Finanzinstitute der Welt. Die Wall Street ist so viel mehr als eine Straße – sie gilt als Drehscheibe des internationalen Geschäfts und ist Teil der amerikanischen Geschichte und reich an Touristenattraktionen.

Lower Manhattan Coffee
Wall Street New York
Wall Street New York



China Town

Eine der interessantesten und ungewöhnlichsten Gegenden in New York ist Chinatown. Wusstest du, dass man in Chinatown die größte Ansammlung an chinesischen Menschen in der kompletten westlichen Hemisphäre findet?  Das Gebiet ist riesig und Schätzungen zufolge leben in diesem Teil Manhattans zwischen 90.000 und 100.000 Menschen, die ihre Wurzeln im Reich der Mitte haben.

Obwohl dieser Stadtteil mitten in Manhattan liegt, fühlt man sich wie in einem anderen Land. Reklameschilder haben nur noch chinesische Schriftzeichen und das ganze Leben und Treiben erinnert an Städte in Asien.

Es gibt viele Märkte, Restaurant und Straßenverkäufer. Man bekommt neben Fisch, exotischen Früchten und Gewürzen auch Frösche und andere Tiere, die zum Teil noch lebend verkauft werden.

Auch kulinarisch hat Chinatown einiges zu bieten. Und man sollte definitiv eines der zahlreichen Restaurants und Teestuben ausprobieren. Besser kann mal wohl kaum asiatisch speisen.

Am einfachsten gelangt ihr nach Chinatown von der Station Canal Street.

China Town New York
China Town
China Town New York
China Town New York
Hausfassade mit Treppe New York
China Town New York





Brooklyn Bridge & Williamsburg

Die Brooklyn Bridge ist eine der bekanntesten Brücken der Welt und auf deinem New York Trip ein Muss. Sie verbindet den Stadtteil Brooklyn und Lower Manhattan. Es dauert ungefähr 20 Minuten, um vollständig über die Brücke zu laufen – mit diversen Foto-Stopps wesentlich länger! Die optimale Zeit ist ganz früh am Morgen, wenn noch wenig Menschen unterwegs sind und die Sonne aufgeht oder spät abends, wenn die Skyline über Manhattan ein Lichtermeer ist.

Der Weg über die Brooklyn Bridge lässt sich super verbinden mit einem Besuch in dem hippen Stadtteil Williamsburg.

Brooklyn Bridge New York
Brooklyn Bridge
Brooklyn Bridge New York
Brooklyn Bridge New York
Brooklyn Bridge New York
Brooklyn Bridge New York
Brooklyn Bridge New York mit Skyline
Blick auf die Brooklyn Bridge und Manhattan
Brooklyn Bridge New York mit Skyline


Williamsburg ist eines unserer absoluten Lieblingsviertel in New York City. Dieses Viertel liegt nicht wie die meisten Sehenswürdigkeiten in Manhattan, sondern auf der anderen Seite der Brooklyn Bridge im Stadtteil Brooklyn. Es herrscht eine entspannte und hippe Atmosphäre in mitten vieler Boutiquen, Cafés und Street Art. Das genaue Gegenteil von dem turbulenten Treiben in Manhattan zwischen all den Geschäftsleuten und Touristen. Nimm dir einen Nachmittag Zeit für einen Spaziergang, trink gemütlich deinen Kaffee und stöber in den Boutiquen und Kunstläden. Im Anschluss kannst du am Abend den Sonnenuntergang über Manhattan beobachten und das Lichtermeer der Skyline bestaunen.

Hausfassade Treppe New York





Street Art

Bei einem Spaziergang durch die Straßen von New York kannst du überall die Straßenkunst aus Graffitis, Postern und anderen Wandmalereien bestaunen. Die Street Arts begegnen dir überall an den Wänden, Brücken und Containern der Stadt.

Die ganze Stadt ist eine Leinwand und der Eintritt ist frei! Wenn du mich fragst, was man in New York sonst noch machen könnte, außer die allseits bekannten und berühmten Sehenswürdigkeiten anzuschauen, dann empfehle ich dir eine Tour durch die Straßen von New York (z.B. im angesagten Stadtteil Williamsburg). Einfach die Augen offen halten und dir begegnet so ziemlich an jeder Ecke ein Kunstwerk.

Street Art New York
Street Art New York
Street Art New York
Street Art New York
Street Art New York
Street Art in Williamsburg
Street Art New York





Statue of Liberty / Ellis Island

Mit einer Höhe von 150 Metern ist die Freiheitsstatue in New York eines der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt. Auch wenn es sehr touristisch ist, gehört ein Abstecher hier hin dennoch irgendwie dazu, wenn man in New York ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten die Freiheitsstatue zu sehen. Man kann – und das würden wir empfehlen – kostenlos mit der Staten Island Ferry fahren. Diese transportiert täglich die Berufspendler zwischen Manhattan und Staten Island. Mit dieser Fähre fährst du ganz nah an der Statue of Liberty vorbei und kannst tolle Fotos machen.  Die Fähren fahren alle 30 Minuten vom South Ferry Terminal in Manhattan ab. Du benötigst kein Ticket und steigst einfach ein.

Die Fahrt mit der Fähre dauert ungefähr 25 Minuten. Wenn du auf Staten Island anlegst, musst du aus dem Schiff aussteigen, um die Ecke gehen und wieder auf dieselbe Fähre steigen (einfach der Menschenmenge folgen!).

Die andere Möglichkeit ist eine Tour zu buchen. Hier gibt es zahlreiche Optionen. Entweder online vorab buchen oder direkt am Hafen (Achtung zum Teil lange Warteschlangen). Begib dich einfach direkt zum Terminal der Statue Cruises (der einzigen Firma, die Boote zur Freiheitsstatue fährt).

Kosten: 18,50 USD Erwachsene (9 USD für Kinder)

Statue of Liberty
Statue of Liberty
Blick auf die Manhattan Skyline
Lower Manhattan





Central Park

Der Central Park ist ein weiteres Highlight in New York und bekannt aus vielen Filmen. Schon komisch mitten in der Stadt eine grüne Oase voller Ruhe und nur ein paar Hundert Meter weiter das quirlige Großstadtleben inmitten aller Wolkenkratzer. Man kann den Park bequem zu Fuß erkunden, wir haben uns allerdings Fahrräder geliehen – ein riesen Spaß! Ihr könnt den ganzen Park abfahren, Rast auf der Wiese machen oder euch am Bach erfrischen. Am nördlichen Ende des Parks könnt ihr schon die imposanten Hochhäuser der Stadt sehen – ein beeindruckender Kontrast.

Rund um den Central Park und gibt es Fahrradverleihfirmen. Die meisten Mietpreise und Anbieter sind ähnlich. Eine Tagesmiete gibt es ab 12 USD.

Central Park New York
Central Park
Bootfahren im Central Park New York
Eis im Central Park New York
Central Park New York
Fahrrad im Central Park
Central Park
Central Park
Central Park New York





Die Locals

Unabhängig von all den imposanten Sehenswürdigkeiten in New York, gibt es eine Sache, die die Stadt so einzigartig macht – Ihre Menschen!

Beobachtet man die New Yorker spürt man die Magie der Stadt. Die zahlreichen Taxifahrer, die Geschäftsleute, Entertainer, Shop-Besitzer, Anwohner – ja all sie machen New York erst so besonders!

Gelbes Taxi New York
Amerika Cap
Taxi Reklame New York
Trump Tower New York
Straße in New York
Leute mit bunten Regenschrimen
Taxi New York
Broadway New York
Jüdisches Viertel New York
In den Straßen von New York
Obdachloser New York



Wo übernachten?

Diese Frage ist schwer zu beantworten und hängt wirklich von deinem Budget, deinem persönlichen Geschmack und dem Ort ab, an dem du die meiste Zeit verbringen möchtest. Jeder Stadtteil und jedes Viertel haben seine Vorzüge.

Wir würden definitiv empfehlen in Manhattan zu wohnen während deines Aufenthalts. Zum einen befinden sich hier mit Abstand die meisten Sehenswürdigkeiten und du bekommst das pure New York Feeling. Außerdem kannst du so fußläufig die meisten Orte erkunden und hast die Möglichkeit zwischendurch ins Hotel zu gehen – beispielsweise um dich für abends umzuziehen etc.

Von Hostels, über Apartments und Hotels in jeder Preisklasse findest du auch in New York alles. Am besten Airbnb oder booking.com checken für die besten Angebote.

Blick auf den Central Park in New York

 

Wir hoffen unser kleiner Guide mit den besten und kostenfreien Sehenswürdigkeiten in New York hat dir Lust auf einen Besuch in der Stadt, die niemals schläft gemacht und du konntest ein paar nützliche Informationen mitnehmen.

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder erzähle uns von deinem New York Erlebnis!

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Twitter

WELCHES EQUIPMENT NUTZEN WIR?